Wohnhaus Suurstoffi, Risch-Rotkreuz

Auf einem ehemaligen Industrieareal schweizerischen Risch-Rotkreuz entstand das Quartier Suurstoffi: Das Areal beheimatet den neuen Campus der Hochschule Luzern, Büro- und Wohngebäude. 

Wie ein Leuchtturm ragt Suurstoffi 37 aus den Neubauten hervor. Das Schweizer Büro Ramer Schmid Architekten entwarf ein CO2-neutrales Gartenhochhaus mit vertikalen grünen Gärten, die die Grenze zwischen außen und innen verschwimmen lassen. Die Bewohner erwarten flexible Wohnungstypen, ein Wintergarten und Loggias. 

Bei der Außengestaltung kam an den Balkonen Beton zum Einsatz, dem die Architekten mit der RECKLI SELECT-Struktur 2/175 Friesland ein besonderes Aussehen gaben: Sowohl außen als auch auf der Balkoninnenseite findet sich nun eine wellenförmige Struktur. Das wandernde Sonnenlicht sorgt auf der Struktur für ein stetig wechselndes Licht- und Schattenspiel. 

Die Experten im österreichischen Fertigteilwerk Nägele stellten gemeinsam mit RECKLI-Berater Reinhold Wagner sicher, dass beim Einsatz der RECKLI-Matrizen auf den Betonfertigteilwerken keine sichtbare Naht entstand. Auf bis zu 11 Metern wird die Struktur bündig fortgeführt. 

Zum Einsatz kamen dafür rund 90 Quadratmeter Matrize, um die Betonfertigteile für die vorgehängte Fassade zu gestalten. Die Fertigstellung erfolgte 2017. 

Projekt: Wohnhaus Suurstoffi
Ort: Risch-Rotkreuz, Schweiz
Architekt: Ramser Schmid
Betondesign: RECKLI SELECT 2/175 Friesland
Fotos: Roger Frei

Haben Sie Fragen zu Themen oder Produkten?
RECKLI kontaktieren
Diesen Blogeintrag teilen
<
Reckli Logo