Kalkulation

Matrizen garantieren herausragende Ergebnisse bei wirtschaftlichem Einsatz. Ein Überblick über die Faktoren, die den Preis beeinflussen und Beispiel-Kalkulationen.

Art der Oberflächengestaltung

Je tiefer die gewählte Textur, umso dicker die gefertigte Strukturmatrize. Der höhere Materialeinsatz beeinflusst den Preis. Eine flache Holz- oder Putzstruktur mit wenigen Millimetern Texturtiefe ist preiswerter als eine Rippen- oder Wellentextur mit mehreren Zentimetern Texturtiefe.

Abmessungen der Bauteile

Unsere elastischen Strukturmatrizen sind für den mehrfachen Einsatz konzipiert. Standard für Matrizen sind Schalungseinlagen für den 100-fachen Einsatz. Produktionstechnisch bedingt liefern wir Matrizen mit niedrigeren Einsatzzahlen (10-fach, 50-fach) in kleineren Abmessungen. Sie sind so bemessen, dass sie mittels Rasterung für beliebige Flächen in Länge und Breite anlegbar sind. 
Je mehr Bauteile in ihren Abmessungen gleich oder ähnlich dimensioniert sind, umso größer die Umschlagshäufigkeit bei der Herstellung. Je häufiger auf der Matrize betoniert wird, umso niedriger der Einheitspreis je Quadratmeter für die Oberflächengestaltung.

Tatsächliche Kosten

Auch wenn planerisch optimale Voraussetzungen geschaffen sind, liegen die tatsächlichen Kosten primär in der Hand des ausführenden Unternehmers. Er entscheidet über den Produktionsprozess, seinen Ablauf und die damit verbundenen Kosten. Seine Entscheidungen wirken sich auf die tatsächlichen Kosten im Angebot aus. 

Die individuellen Faktoren eines Projekts beeinflussen die tatsächlichen Einsatzkosten einer Matrize. Nachfolgend zwei Preisbeispiele für die Serien RECKLI Select und RECKLI Unique. Für Matrizen der Serie Unique fallen zusätzliche Kosten im Modellbau an.

 

In situ

Herstellung einer Stützwand mit flacher Struktur im Ortbetonverfahren. Die Maße betragen 200m Länge und 2,50m Höhe.

Der Unternehmer kalkuliert mit einer 20m langen Schalung und 10 Schalungstakten. 

Matrizenbedarf:
20 lfd. m × 2,50 m = 50m² × 150 €/m² = 7.500 €
Betonfläche:
200m × 2,50m = 500m²
Einheitspreis:
7.500€ / 500m² = 15,00 € /m²

 

Fertigteilwerk

Herstellung einer Stützwand mit flacher Struktur im Ortbetonverfahren. Die Maße betragen 200m Länge und 2,50m Höhe.

Der Unternehmer beginnt frühzeitig mit der Produktion und kalkuliert mit einer Durchlaufzeit von 10 Wochen für den Auftrag, insgesamt 50 Produktionstage. Es reicht aus, wenn auf 2 Tischen gleichzeitig produziert wird.

Matrizenbedarf:
3m × 4m = 12m² × 2 Tische = 24m² × 150 €/m² = 3.600 €
Betonfläche:
3m × 4m = 12m² × 100 Teile = 1.200m²
Einheitspreis:
3.600€ / 1.200m² = 3,00 €/m²

 

Bei den aufgeführten Kalkulationen handelt es sich lediglich um Beispiele. Wir beraten Sie gern bei Ihrem Projekt.

Unverbindliche Preisanfrage